Freitag, 19.04.2019 21:09 Uhr

Ortswasserleitung für Leopoldsdorf im Marchfelde

Verantwortlicher Autor: Walter Vymyslicky Leopoldsdorf im Marchfelde/NÖ, 14.02.2019, 11:43 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 3545x gelesen
Der Bau geht zügig voran
Der Bau geht zügig voran  Bild: Walter Vymyslicky

Leopoldsdorf im Marchfelde/NÖ [ENA] Die Weichen für die künftige Trinkwasserversorgung der Marktgemeinde Leopoldsdorf im Marchfelde sind gestellt. Während die Gemeinde das Ortswassernetz errichten und betreiben wird, baut EVN eine knapp sieben Kilometer lange Trinkwasserleitung bis zur Ortsgrenze.

Somit wird die Marktgemeinde Leopoldsdorf im Marchfelde zukünftig mit EVN Trinkwasser in Quellwasserqualität und mit einem Härtegrad von 12 – 15 dH versorgt. „Mit einem Investitionsvolumen 2,3 Mio. Euro werden wir die Trinkwasserversorgung in der Region sichern“, so Raimund Paschinger, Geschäftsführer der EVN Wasser. Die Trinkwasserleitung wurde seitens EVN Ende 2018 fertiggestellt. Der Bau der 35 Kilometer langen Ortswasserleitung der Gemeinde wird 5 Jahre dauern und ist mit 8,8 Mio Euro eines der größten Projekte in der Vergangenheit der Gemeinde.

Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen alle LeopoldsdorferInnen und BreitstetterInnen in den Genuss von einwandfreiem Trinkwasser kommen. Thomas Nentwich, Bürgermeister von Leopoldsdorf: „Die Trinkwasserversorgung unserer Gemeinde ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir sind froh, die Entscheidung für eine sichere Versorgung getroffen zu haben.“ Die wasserrechtlichen Bewilligungen für das Gesamtprojekt (Leopoldsdorf und Breitstetten) wurde mit Bescheid der Landeshauptfrau von NÖ vom 07. März 2018 (WA1-W-43476/001-2017) erteilt. Danach wurden für den Bauabschnitt 01 die Ausschreibungsunterlagen erstellt und die Ausschreibung am 30.03.2018 in der Wiener Zeitung bekannt gemacht.

Die Ausschreibung erfolgte im offenen Verfahren nach dem Bestbieterprinzip. Nach der Angebotseröffnung am 23.04.2018 erfolgte die Angebotsprüfung und nach Ermittlung des Bestbieters am 18.06.2018 die Vergabe an die Arbeitsgemeinschaft Held & Francke – Pittel + Brausewetter. Davor hat der Gemeinderat der Marktgemeinde Leopoldsdorf in seiner Sitzung am 14.05.2018 die Leistungen an die Arbeitsgemeinschaft vergeben. Im Juni 2018 wurde mit den Hausbegehungen zur Festlegung der Wasserleitungshausanschlüsse begonnen. Bis dato wurden rd. 60 Liegenschaften besucht.

Nach Erhalt des Sondernutzungsvertages für die Benützung von Landesstrassengrund und nach Durchführung der Verkehrsverhandlung (Festlegung der Umleitungsstrecken) konnten ab 20.08.2018 die Umleitungen eingerichtet werden. Der offizielle Spatenstich fand am 22.08.2018 statt. Ab 23.08.2018 sind die Bauarbeiten im Gange. Begonnen wurde am westlichen Ortsrand in der Raasdorfer Straße. In diesem Bereich wird auch die Transportleitung der EVN-Wasser GmbH mitverlegt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.