Freitag, 29.05.2020 23:01 Uhr

Malteser erweitern den Telefonbesuchsdienst

Verantwortlicher Autor: Dieter Theisen Hennef, 22.03.2020, 19:11 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 6675x gelesen

Hennef [ENA] Telefonieren statt persönlichen Besuch in der Corona-Krise. Dieses Angebot macht der Malteser-Hilfsdienst Hennef Da in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie die persönlichen Kontakte extrem eingeschränkt werden hat sich der Verein zu diesem Schritt entschieden. Helmut Klein ,Leiter des Telefonbesuchsdienstes betonte, man möchte ab sofort Menschen in und um Hennef die zur Risikogruppe gehören helfen.

„Speziell geschulte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer nehme gerne telefonisch Kontakt auf“,so Helmut Klein ,der seit mehr als zehn Jahren den Dienst anbietet. Mit einem persönlichen Telefonanruf möchten die Malteser soziale Kontakte aufrechterhalten, ein Lichtblick sein, über Nöte und Sorgen sprechen ,evtl. auch Abhilfe schaffen. „Erst im Februar haben wir unser Team durch weitere Ehrenamtliche erweitern können,“so Helmut Klein.

Als erhielten eine entsprechende Basisschulung . Interessierte können Kontakt mit den Malteser aufnehmen unter: 02242-9220-335 oder E-Mail tbd.hennef@malteser.org Nach wie vor freuen sich die Helfer auch über den Personenkreis, der Interesse hat an dem Projekt teilzunehmen. Fortbildungen finden einmal im Monat statt,sowie die Aktion des Telefondienstes.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.